Das Bild zeigt einen Screenshot der Webseite Reisen für Alle.

Barrierefreie Ausflüge, Reisen und Unterkünfte finden

Bei der Planung von Reisen und Ausflügen ist es oft schwierig an verlässliche Informationen bezüglich der Barrierefreiheit am Reiseziel zu kommen. Dies fängt in der Regel mit dem Parkplatz an, geht mit den Wegen weiter und sehr wichtig ist die Frage, ob es am Ziel auch eine Toilette gibt, die mit dem jeweiligen Handicap benutzbar ist. Im Zweifelsfall schaut man sich das Reiseziel selbst vor Ort an oder fragt Leute, die schon dort waren und was vom Thema verstehen.

Das könnte nun leichter werden. Eine sehr vielversprechende Lösung für die Ausflugs- und Reiseplanung innerhalb Deutschlands bietet die Internetseite Reisen für Alle. Die Webseite bietet eine sehr umfangreiche Datenbank mit Reisezielen, die mit einer differenzierten Beschreibung vorgestellt werden. Sehr schön finde ich, dass es einen eigenen Bereich „Nationale Naturlandschaften barrierefrei erleben“ gibt. Deshalb werden nicht nur Unterkünfte sondern auch Rund- und Wanderwege in der Datenbank beschrieben.

Treppenlift - Banner - 300x250
Anzeige

Dabei sind die Beschreibungen für verschiedene Handicaps aufgeschlüsselt:

  • Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer
  • Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen
  • Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen
  • Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Zur Sicherstellung der Qualität der Einträge werden die beschriebenen Ziele von geschulten Zertifizierern vor Ort geprüft und sehr differenziert beschrieben. Die Daten werden in Form eines detailierten Berichtes für die Leser zur Verfügung gestellt. Diese Zertifikate gelten drei Jahre und müssten dann erneuert werden. So kann man sich z.B. ein sehr genaues Bild machen, ob es eine Toilette vor Ort gibt und wie die Toilette ausgestattet ist. Die einzelnen Berichte sind mit vielen Fotos ausgestattet.

Wanne-zur-Dusche - Banner 250x250
Anzeige

Die Datenbank kann sehr einfach in Webseiten und Blogs eingebunden werden, ihr könnt deshalb in diesem Formular darin stöbern:

Über Jochen Radau

Studium der Sozialpädagogik in Würzburg und Studium der Medizintechnik in Ulm, seit 20 Jahren psychosozialer Berater bei der DMSG im Landesverband Bayern, dort auch Onlineberater. Betreiber und Redakteur dieses und weiterer Blogs zu den Themen Schwerbehinderung und Pflegeversicherung. Weiterqualifikationen in systemischer Beratung und vielen Themen des Sozialrechts.