Kraftfahrzeughilfe Berechnung 2020/2019

Die Kraftfahrzeughilfe (Kfz-Hilfe) lässt sich mit unserem stets aktualisierten Online-Rechner berechnen. Zusätzlich zum zu erwartenden Zuschuss für den  Kauf eines Autos liefert der Rechner den Anteil, mit dem sich die Rehaträger an den Führerscheinkosten beteiligen.


Anzeige

Die Kfz-Hilfe ist ein Zuschuss für den Kauf oder Umbau eines behindertengerechten Autos. Auch die Kosten für Führerschein, Führerscheineintrag, Gutachten oder einen Fahrdienst können bezuschusst werden. Sind die weiteren Voraussetzungen erfüllt, dann ist der Zuschuss für den Autokauf noch abhängig vom Nettoeinkommen des Antragstellers.

Weitere Voraussetzungen:

  • berufstätig min. 15 Stunden/Woche
  • Merkzeichen aG und 100% GdB
  • Kauf eines Autos mit min. 50% Neuwert

siehe diesen Beitrag zum Thema Kfz-Hilfe

Im folgenden Beitrag beschreiben wir wie sich von Hand die Höhe des Zuschusses berechnen lässt.

Nettoeinkommen abhängig von der familiären Situation
Das Einkommen der Familienmitglieder bleibt unberücksichtigt, gleiches gilt für das vorhandene Vermögen. Es zählen die Nettoeinkünfte des Antragstellers. In Einzelfällen erfragt der Rententräger auch das Partnereinkommen, wenn z.B. Kinder im Haushalt leben. Hier geht es dann darum, ob die Abzugsbeträge für die Kinder angerechnet werden. Das ist dann der Fall, wenn die Kinder vom Antragsteller in finanzieller Hinsicht zu „unterhalten“ sind.

Geregelt ist die Höhe und Art des Zuschusses in § 6 der Kraftfahrzeughilfeverordnung (hier nachlesbar: http://www.gesetze-im-internet.de/kfzhv/index.html). Hier ist nachzulesen, dass vom Einkommen des Antragstellers für jeden Familienangehörigen 12 % der monatlichen Bezugsgröße nach § 18 des Vierten Buches Sozialgesetzbuch abzuziehen sind. Diese Bezugsgröße wird für jedes Jahr neu festgelegt und beträgt z.B. für das Jahr 2017 monatlich 2975 €. (Hier veröffentlicht: http://www.bmas.de).

Für diese Bezugsgröße sind 12% dann 357 €, die auf 360 € aufgerundet werden und vom Nettogehalt des Antragstellers für jedes von ihm zu unterhaltendes Familienmitglied abzusetzen sind. Bei einer vierköpfigen Familie mit zwei Schulkindern  wären das beispielsweise 1080 €.

Damit läge das anzusetzende Einkommen einer vierköpfigen Famlie mit einem Nettoeinkommen des Antragstellers von 2500 € (monatlich) bei

Nettoeinkommen: 2500 €

Partner/Partnerin: -360 €

Kind: -360 €


Über Jochen Radau

Seit 2004 arbeite ich als Sozialpädagoge in einer Beratungsstelle für MS-Betroffene und Angehörige in Würzburg. Auf handicap-bazar findet sich Wissen aus praktischer Erfahrung und aus Fortbildungen zu den Themen Schwerbehinderung, Pflegeversicherung, barrierefreies Umbauen, Hilfsmittel und finanziellen Fragen.Die Beiträge auf handicap-bazar haben einen Schwerpunkt bei Finanzierungsfragen zum barrierefreien Umbau. Auch die Bereiche Mobilität und Hilfsmittel stehen hier im Mittelpunkt. Einen weiteren Schwerpunkt auf handicap-bazar bildet der kostenlose Marktplatz für Hilfsmittel und angepasste Autos.