Schlagwort-Archive: Teilhabe am Arbeitsleben

Rechtsberatung einholen und Rechtsmittel einlegen

Mich erreichen immer wieder Emails mit der Bitte um Hilfe. Oft geht es dabei um Beratung oder Rechtsauskünfte. Ich selbst darf keine Rechtsberatung machen und verweise hierzu immer auf Beratungsstellen, Anwälte oder professionelle Rentenberater.


Anzeige

Bevor du zum Beispiel bei der Krankenkasse oder der Pflegekasse etwas beantragst empfehle ich dir dich immer gründlich zu informieren. Zu einigen Themen findest du hier auf handicap-bazar oder unserer Seite pflegegeld-info.de viele wichtige Informationen. Für speziellere Auskünfte gibt es in den größeren Städten gute Beratungsstellen, z.B. Pflegestützpunkte, Beratungsstellen für bestimmte chronische Erkrankungen oder Beratungsstellen für Menschen mit Behinderungen. Facebook-Gruppen können meiner Einschätzung nach nur ein Ansatz für eine Recherche sein, weil hier jeder reinschreibt kann man sich leider nicht auf gesichertes Wissen stützen.

Weiter lesen … Rechtsberatung einholen und Rechtsmittel einlegen

Was tun bei heißen Jobs im Sommer 2018?

GurkenblätterViele Arbeitnehmer leiden derzeit auch am Arbeitsplatz unter den extremen Temperaturen. Besonders schwierig ist es gerade für Menschen mit gesundheitlichen Vorbelastungen. Dabei kommt es vor, dass die Leistung nachlässt und Konflikte im Betrieb aufkommen. In diesem Beitrag soll es daher darum gehen, welche Möglichkeiten bzw. Hilfen es gegen die Hitze gibt.Weiter lesen … Was tun bei heißen Jobs im Sommer 2018?

Bundesteilhabegesetz: Persönliche Assistenz und die Antragstellung

Mit dem Teilhabegesetz wurden ab 2018 im Sozialgesetzbuch wortwörtlich die Leistungen für Assistenz verankert. Das bedeutet, dass es von nun an unter bestimmten Voraussetzungen finanzielle Leistungen für Menschen mit Behinderung gibt, die davon Assistenzen bezahlen können.

Im wirklichen Leben gibt es die das Konzept der Assistenz bereits seit den 70’er Jahren und auch die Verankerung der finanziellen Grundlage war schon im bisherigen Sozialgesetz vorhanden, aber nur nicht so wortwörtlich. Assistenz ist grundsätzlich in verschiedenen Lebensbereichen möglich, sowohl für die Ausübung einer Berufstätigkeit (Arbeitsassistenz) als auch im persönlichen Bereich (Persönliche Assistenz, Elternassistenz). Persönliche Assistenz bietet so für alleinlebende pflegebedürftige Menschen in vielen Fällen eine bessere Alternative zum Pflegeheim.

Quelle: VdK-TV: Leben mit Assistenz: Assistenten selbst einstellen

Weiter lesen … Bundesteilhabegesetz: Persönliche Assistenz und die Antragstellung

Erwerbsminderungsrente und ihre Voraussetzungen

Die Erwerbsminderungsrente bietet unter bestimmten Voraussetzungen eine Möglichkeit der vorzeitigen Rente aus gesundheitlichen Gründen. Jeder gesetzlich Rentenversicherte erhält regelmässig per Post von der Rentenversicherung eine Standmitteilung, die auch die aktuelle Höhe der Erwerbsminderungsrente beinhaltet.

Zu unterscheiden sind neben gesundheitlichen Vorausetzungen die sogenannten formalen Voraussetzungen sowie zwei Arten der Erwerbsminderungsrente.Weiter lesen … Erwerbsminderungsrente und ihre Voraussetzungen

Foto eines Gesetzesbuches.

Bundesteilhabegesetz: die wichtigsten Veränderungen 2017 und 2018

Über zwei Änderungen durch das Bundesteilhabegesetz haben wir schon berichtet. Dieser Beitrag soll einen Überblick über die meiner Einschätzung nach größten Veränderungen geben. Im Wesentlichen geht es beim Bundesteilhabegesetz um die Veränderung der Eingliederungshilfe. Bis 2016 hatten nur Menschen Zugang zu den meisten dieser Leistungen, die finanziell knapp über dem Sozialhilfenniveau waren oder Grundsicherung bezogen. Das wird sich bis 2020 stark ändern.

Weiter lesen … Bundesteilhabegesetz: die wichtigsten Veränderungen 2017 und 2018

Türklinke für Rollstuhlfahrer

Behindertengerechtes Bauen – acht Zuschüsse und Förderungen

Für den behindertengerechten Umbau der Wohnung, z.B. die Sanierung hin zum behindertengerechten Bad oder den Einbau eines Treppenlifts kommen manchmal mehrere Zuschüsse in Frage. Hier gibt es eine Übersicht verschiedener Förderungen.

Weiter lesen … Behindertengerechtes Bauen – acht Zuschüsse und Förderungen

Treppenlift: sieben Fördertöpfe im Überblick

Das Bild zeigt einen Plattformlift.Wer einen Treppenlift, Plattformlift, Hublift oder gar einen Aufzug benötigt, wird mit sehr hohen Kosten konfrontiert. Umso wichtiger wird das Wissen um mögliche Zuschüsse und Förderungen. Kosten einsparen lassen sich bei der Anschaffung eines gebrauchten Treppenlifts, bis zu 50 % Ersparnis versprechen manche Firmen. Welche Zuschüsse es gibt, darüber informiert dieser Beitrag.

Weiter lesen … Treppenlift: sieben Fördertöpfe im Überblick

Der Nutzen des Schwerbehindertenausweises

Gesponserter Beitrag. Ende 2016 lebten in Deutschland etwa 7 Millionen Menschen, die nach dem Gesetz als schwerbehindert gelten. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts waren dies 2,3 Prozent mehr als Ende 2015. Damit ist jeder zwölfte Einwohner in Deutschland schwerbehindert. Als solches gilt, wer nachweislich einen »Grad der Behinderung« (GdB) von 50 oder mehr hat. Dieser Wert ist »ein Maß für die körperlichen, geistigen, seelischen und sozialen Auswirkungen einer Funktionsbeeinträchtigung aufgrund eines Gesundheitsschadens«, informiert der Sozialverband VdK.Weiter lesen … Der Nutzen des Schwerbehindertenausweises

Die 5 häufigsten Fragen zum Antrag auf Schwerbehinderung

Wer einen Schwerbehindertenausweis beantragt, der stellt genaugenommen einen Antrag auf Feststellung einer Behinderung. Gegebenfalls werden dann noch Merkzeichen mit beantragt. Als Maßeinheit einer amtlich festgestellten Behinderung wird der Grad der Behinderung (GdB) festgestellt. Ab einem GdB von 50 zählt eine Behinderung als Schwerbehinderung und es wird der Schwerbehindertenausweis ausgestellt. Bei einem GdB unter 50 erhält man nur einen Bescheid.

Weiter lesen … Die 5 häufigsten Fragen zum Antrag auf Schwerbehinderung

Titelfoto: Arbeitsplatz

Bundesteilhabegesetz 2018: Leistungen zur Beschäftigung

Ab 2018 erweitert das Bundesteilhabegesetz die Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Erwerbsminderung . Dazu werden die Leistungen zur Beschäftigung (§140 SGB XII) eingeführt. Diese erstrecken sich auf vier Punkte. Insbesondere das Budget für Arbeit könnte eine gute Möglichkeit sein, um trotz schwerer Behinderung in den allgemeinen Arbeitsmarkt reinzukommen.Weiter lesen … Bundesteilhabegesetz 2018: Leistungen zur Beschäftigung