Schlagwort-Archive: Pflegehilfsmittel

Einmalhandschuhe

Sachleistung für Pflegehilfsmittel steigt vorübergehend auf 60€

Zu Beginn der Corona-Pandemie explodierten die Preise für für Pflegehilfsmittel wie Mundschutz und Desinfektionsmittel. Zeitweise waren diese Pflegehilfsmittel gar nicht im regionalen Handel erhältlich. Am 04. Mai 2020 hat das Bundesgesundheitsministerium mittels einer Verordnung die monatliche Sachleistung von Verbrauchs-Pflegehilfsmitteln rückwirkend zum 1. April 2020 von 40€ auf 60€ erhöht. Die Regelung gilt bis 30.09.2020 unter Vorbehalt des Weiterbestehens der Pandemie in Deutschland (Quellen: PTA in Love, DAK).

Den maximalen Betrag von nun 60€ bewilligt die Pflegekasse bei häuslicher Pflege als Sachleistung monatlich für zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel. Dazu ist eine formlose schriftliche Mitteilung an die Pflegekasse notwendig, in der die benötigten Hilfsmittel genannt werden. Eine ärztliche Verordnung ist nicht nötig, es empfiehlt sich aber den Bedarf selbst kurz zu begründen. Die Hilfsmittel müssen von einem Sanitätshaus oder einer Apotheke bezogen werden, die dann mit der Pflegekasse abrechnet.Weiter lesen … Sachleistung für Pflegehilfsmittel steigt vorübergehend auf 60€

Hilfsmittel für das Bad: Barrierereduzierung

Beim Thema Behinderung ist die barrierefreie Gestaltung des Badezimmers und des WC‘s eine der wichtigsten Umbaumaßnahmen. Sind die räumlichen Möglichkeiten vorhanden, dann ist ein Umbau noch an finanzielle Herausforderungen geknüpft. Damit haben wir uns schon in diesem Beitrag zum behindertengerechten Badezimmer gewidmet.

Was ist aber, wenn ein Bad oder WC nicht umzubauen ist, weil z.B. der Platz oder das Geld fehlt? Für diesen Fall wollen wir hier vorstellen, welche Hilfsmittel wenigstens Hindernisse reduzieren können. Gerade bei den im Bad notwendigen Hilfsmitteln ist die Zuständigkeit von Kranken- und Pflegekasse sehr unterschiedlich geregelt. Deswegen verweisen wir darauf, welche Stelle die jeweiligen Hilfsmittel finanzieren kann.Weiter lesen … Hilfsmittel für das Bad: Barrierereduzierung

Treppensteiger ist ein Pflegehilfsmittel für Rollstuhlfahrer

Mobile Treppensteiger gehören in den Leistungsbereich der Pflegekasse. Zumindest für Rollstuhlfahrer für die eine Treppensteighilfe eine selbstständigere Lebensführung ermöglicht. Das hat das Bundessozialgericht in einem Urteil vom 16. Juli 2014 entschieden (B 3 KR 1/14 R, 16.07.2014). Weiter lesen … Treppensteiger ist ein Pflegehilfsmittel für Rollstuhlfahrer