Schlagwort-Archive: Treppenlift

Mobile Rampen: hilfreiche Notlösung

mobile RampeMit einer mobilen Rampe können Hindernisse wie z.B. ein bis zwei Treppenstufen für Rollstuhlfahrer und Leute mit Gehhilfen verringert werden. Bei einer Veranstaltung zum Welt MS-Tag 2017 hatte ich die Gelegenheit verschiedenen Leuten über eine solche Rampe zu helfen. Im Vorfeld dieser Erfahrung begann ich mich genauer über mobile Rampen zu informieren.

Wie man auf dem Foto sieht befand sich die Rampe von ca. 1,80 Meter Länge in einem historischen Gebäude und sollte zwei Treppenstufen (ca. 40 cm Höhenunterschied) überbrücken. Jeder der Rollstuhlfahrer und Rollatornutzer benötigte dabei sehr viel Hilfestellung. Auf die Steigung kommt es an, dieser Beitrag gibt dazu ein paar Anhaltspunkte.Weiter lesen … Mobile Rampen: hilfreiche Notlösung

Das Foto zeigt die Brühlsche Terrasse in Dresden

Sachsens Lieblingsplätze: Förderprogramm für öffentlich zugängliche Gebäude und Gastronomie

Das Land Sachsen hat noch bis 31.12.2017 ein Förderprogramm für barrierefreies Bauen aufgelegt. Damit soll der der Zugang und die Nutzung von öffentlich zugänglichen Gebäuden und Einrichtungen durch die Beseitigung bestehender Barrieren ermöglicht oder erleichtert werden.
Mit einer Fördersumme von bis zu 25000 € pro Baumaßnahme sollen bestehende Barrieren insbesondere im Kultur-, Freizeit- Bildungs- und Gesundheitsbereich beseitigt werden. Dabei ist der Gastronomiebereich ausdrücklich mit umfasst.

Weiter lesen … Sachsens Lieblingsplätze: Förderprogramm für öffentlich zugängliche Gebäude und Gastronomie

Treppenlift: Finanzierung der Kosten

Das Bild zeigt einen Plattformlift.Wer einen Treppenlift, Plattformlift, Hublift oder gar einen Aufzug benötigt, wird mit sehr hohen Kosten konfrontiert. Umso wichtiger wird das Wissen um mögliche Zuschüsse und Förderungen. Kosten einsparen lassen sich bei der Anschaffung eines gebrauchten Treppenlifts, bis zu 50 % Ersparnis versprechen manche Firmen. Welche Zuschüsse es gibt, darüber informiert dieser Beitrag.

Weiter lesen … Treppenlift: Finanzierung der Kosten

Landesprogramm Wohnraumförderung Mecklenburg-Vorpommern

Landesprogramm Personenaufzüge und Lifte, barrierearmes Wohnen

Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat seit 2015 ein Förderprogramm zur Reduzierung von Barrieren im Wohnungsbestand aufgelegt. Das Programm endet am 31.12.2016. Ein Rechtsanspruch besteht nicht, die Bewilligung ist von der Haushaltssituation des Landes abhängig.

Gefördert werden Nachrüstungen von Personenaufzügen, Liften und anderen Hubsystemen in und an Gebäuden mit Miet- und Genossenschaftswohnungen und barrierearme Wohnanpassungsmaßnahmen im selbstgenutzen Wohneigentum.

Weiter lesen … Landesprogramm Wohnraumförderung Mecklenburg-Vorpommern

barrierefreier duschplatz mit Fliesen

Förderung für barrierefreie Mietwohnungen in Hamburg

Das Förderprogramm der Investions- und Förderbank Hamburg unterstützt drei Möglichkeiten („Fördermodule“) für den barrierefreien Umbau bei bereits bestehenden Mietwohnungen in Hamburg:

  • die Schaffung von barrierefreien Mietwohnungen: bis 15000 € pro Wohnung
  • die Schaffung von Mietwohnungen für Rollstuhlbenutzer: bis 25000 € pro Wohnung
  • den nachträglichen Einbau von Aufzügen: bis 20000 €

Auch barrierearmes Umbauen ist möglich

Diese Unterscheidung in die sogenannten Fördermodule ermöglicht es auch Wohnungen anzupassen, die aufgrund fehlenden Platzangebotes nur mit hohem Aufwand  tatsächlich barrierefrei umbaufähig sind. Weiter lesen … Förderung für barrierefreie Mietwohnungen in Hamburg

schwellenloser Übergang zwischen zwei Räumen

Wohnbauförderprogramm für barrierefreies Bauen in Bayern

Die Förderung des Bundeslandes Bayern sieht einen Zuschuss bis zu 10000 € für barrierefreies Bauen vor. In diesem Beitrag beschreiben wir die Fördervoraussetzungen und Einkommensgrenzen im Überblick. Aktualisiert wurde dieser Beitrag in Hinblick auf die Berechnung der Einkommensgrenzen mittels des Bayern Labo Förderlotsen.

Weiter lesen … Wohnbauförderprogramm für barrierefreies Bauen in Bayern

Türklinke für Rollstuhlfahrer

Behindertengerechtes Bauen – Zuschüsse und Förderungen

Für den behindertengerechten Umbau der Wohnung, z.B. die Sanierung hin zum behindertengerechten Bad oder den Einbau eines Treppenlifts kommen manchmal mehrere Zuschüsse in Frage. Hier gibt es eine Übersicht verschiedener Förderungen.

Weiter lesen … Behindertengerechtes Bauen – Zuschüsse und Förderungen

Plattformlift im Außenbereich

Förderung barrierefreies Bauen in privaten Wohngemeinschaften

Die Schaffung behindertengerechter Wohnungen für private Pflege-WG’s wird ab 2013 durch die Pflegekassen gefördert. Mit dem Pflegeneuausrichtungsgesetz verbessern sich seit 2013 die Fördermöglichkeiten für private Wohngemeinschaften pflegebedürftiger Bewohner. Weiter lesen … Förderung barrierefreies Bauen in privaten Wohngemeinschaften

Treppenstufe im Garten

Teilhabe am Arbeitsleben – Wohnungshilfe für barrierefreies Bauen

Mit der Wohnungshilfe als eine der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben lassen sich große Bauvorhaben wie z.B. der Einbau eines Aufzugs bis zu 40000 € finanzieren. Diese Förderung kommt für alle Barrieren der Wohnung in Betracht, die den Betroffenen auf dem Weg von der Wohnung bis zum Auto im Wege stehen. Weiter lesen … Teilhabe am Arbeitsleben – Wohnungshilfe für barrierefreies Bauen

Treppenlifte, Hublifte, Plattformlifte gebraucht kaufen

Verschiedene Lifttypen im Überblick: Treppenlift, Hublift, Plattformlift im Vergleich

Treppenlift

Treppenlift innerhalb der Wohnung

Innerhalb der Wohnung wird in der Regel der klassische Treppenlift eingesetzt. Es gibt aber auch Modelle für den Außenbereich. Ein Treppenlift kann gerade Strecken und Kurven überwinden. Ein klarer Nachteil ist, dass man sich umsetzen muß und man dafür entweder die entsprechenden körperlichen Fähigkeiten braucht oder man auf die Hilfe einer zweiten Person angewiesen ist.  Wirkliche Barrierefreiheit sieht anders aus.Weiter lesen … Treppenlifte, Hublifte, Plattformlifte gebraucht kaufen