Archiv der Kategorie: Hilfsmittel

Treppenhaus von oben

Treppenlifte, Hublifte, Plattformlifte gebraucht kaufen

Der Gebrauchtkauf eines Liftes kann eine günstige Lösung sein. Aber nicht bei jedem Typ Lift ist das sinnvoll. Zudem sind gebrauchte Lifte nur in geringer Zahl auf dem Markt vertreten. Vor dem Kauf ist es also unbedingt notwendig, sich darüber klar zu werden, welcher Typ Lift die beste Lösung ist. Mehr Informationen, über die Lifttypen und  für welchen Einsatz was geeignet ist, haben wir genauer in diesem weiteren Beitrag vorgestellt.Weiter lesen … Treppenlifte, Hublifte, Plattformlifte gebraucht kaufen

Ersatzakkus für 200 Rollstühle und E-Mobile

Hier findet ihr eine Liste, die für fast 200 Rollstühle und E-Mobile den passenden Akku enthält. Die Kosten für den Tausch defekter Akkus an Rollstühlen und E-Mobilen werden von den Krankenkassen übernommen,  wenn sie das Hilfsmittel bezahlt haben. Das ist bei selbst angeschafften Geräten anders. Mit etwas handwerklichem Geschick kann der Wechsel eines Akkus auch selbst vorgenommen werden. Im Vergleich zu den Preisen der Sanitätshäuser sind die Kosten für kompatible Akkus aus dem Internet unschlagbar günstig.

Weiter lesen … Ersatzakkus für 200 Rollstühle und E-Mobile

Gummihandschuhe auf schwarzem Hintergrund

Pflegehilfsmittel von der Pflegekasse

Ab Pflegestufe 1 (bzw. Pflegestufe 0 bei eingeschränkter Alltagskompetenz, z.B. bei Demenz) bewilligt die Pflegekasse bei häuslicher Pflege bis zu 40 € als Sachleistung (ab 1. Januar 2015) monatlich für zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel. Dazu ist eine formlose schriftliche Mitteilung an die Pflegekasse notwendig, in der die benötigten Hilfsmittel genannt werden. Eine ärztliche Verordnung ist nicht nötig, es empfiehlt sich aber den Bedarf selbst kurz zu begründen. Die Hilfsmittel müssen von einem Sanitätshaus oder einer Apotheke bezogen werden, die dann mit der Pflegekasse abrechnet.Weiter lesen … Pflegehilfsmittel von der Pflegekasse

Akku Wechsel für über 50 E-Rollis 12V/75Ah

In einem Beitrag zum Akkuwechsel beim Trendline E-Mobil haben wir beschrieben, wie mit etwas handwerklichem Geschick und selbst gewechselten Akkus viel Geld gespart werden kann.

Einen Beitrag, der günstige Ersatzakkus für etwa 200 Elektrorollstühle und E-Mobile auflistet, findet ihr hier: Ersatzakkus für 200 E-Mobile und Elektrorollstühle

Hier beschreiben wir, welche Akkus für bestimmte Elektrorollstühle von Invacare, Ortopedia, Meyra und Sopur passen. Das betrifft Akkus mit folgenden technischen Daten:Weiter lesen … Akku Wechsel für über 50 E-Rollis 12V/75Ah

Akku Wechsel bei E-Mobil Trendline Hawaii 4

E-Mobil Trendline Hawaii

E-Mobil Trendline Hawaii

Das E-Mobil meines Schwiegervaters hatte defekte Akkus. Laut telefonischer Auskunft des Herstellers Trendmobil würden die beiden Original-Akkus für das Modell Trendline Hawaii 4 zusammen über 400 € kosten. Da das E-Mobil nicht von der Krankenkasse stammt, sondern ein Privatkauf ist, sind die Kosten für Wartung und Unterhalt von ihm selbst zu tragen. Diesen Zusammenhang haben wir bereits in diesem Beitrag beschrieben.

Daher haben wir uns auf die Suche nach einem günstigeren Ersatz gemacht und wurden im Internet fündig. Das Ergebnis der Recherche findet ihr nachfolgend.Weiter lesen … Akku Wechsel bei E-Mobil Trendline Hawaii 4

Treppensteiger ist ein Pflegehilfsmittel für Rollstuhlfahrer

Mobile Treppensteiger gehören in den Leistungsbereich der Pflegekasse. Zumindest für Rollstuhlfahrer für die eine Treppensteighilfe eine selbstständigere Lebensführung ermöglicht. Das hat das Bundessozialgericht in einem Urteil vom 16. Juli 2014 entschieden (B 3 KR 1/14 R, 16.07.2014). Weiter lesen … Treppensteiger ist ein Pflegehilfsmittel für Rollstuhlfahrer

Scooter

Elektromobil als Hilfsmittel

Ein E-Mobil (Elektromobil, Elektroscooter) kann wie ein Rollstuhl bei medizinischer Notwendigkeit vom Arzt verordnet und dann von der Krankenkasse bezahlt werden. Vor dem Ausstellen der Hilfsmittelverordnung durch den Arzt sollte man sich im klaren sein, welche Art E-Mobil für einen persönlich geeignet ist. Hier kann ein gutes Sanitätshaus weiterhelfen, welches berät und verschiedene Modelle zum Testen bereithält.

Weiter lesen … Elektromobil als Hilfsmittel

Elektrischer Rollstuhl: Versorgung plus 60€ Stromkostenerstattung durch Krankenkasse

Rollstuhl

Bild: Dieter Schütz / pixelio.de

Bei der Versorgung mit einem neuen Rollstuhl und dessen Antrieb stellen sich oft viele Fragen. Welcher Typ Rollstuhl wird benötigt und wofür soll er eingesetzt werden – welche Anbauteile werden gebraucht – übernimmt die Krankenkasse das gewählte Modell – was mache ich, wenn die Krankenkasse ablehnt – wer übernimmt die Kosten für Strom und Wartung des Rollstuhls.

Weiter lesen … Elektrischer Rollstuhl: Versorgung plus 60€ Stromkostenerstattung durch Krankenkasse

Badelift Idumo Comfort

Akku-Tausch beim Idumo-Badewannenlift selbst gemacht

Ein Badelift gehört zu jenen Hilfsmitteln, die von der Krankenkasse übernommen und deren Wartung und Reparatur ebenfalls in den Leistungsbereich der Krankenkassen gehören. Wer auf eigene Kosten einen Lift anschafft bleibt dagegen auf den Wartungskosten sitzen. Insbesondere die Akkus sind Verschleißteile, die regelmässig ausgetauscht werden müssen. In dieser Anleitung wird am Beispiel eines Idumo-Badelifts gezeigt, wie mit etwas handwerklichem Geschick selbst der Akku ausgetauscht und repariert werden kann.

Weiter lesen … Akku-Tausch beim Idumo-Badewannenlift selbst gemacht

Stützklappgriffe von der Seite

Stützklappgriffe für behindertengerechtes Bad von der Krankenkasse

Stützgriffe sind immer wieder ein Thema beim barrierefreien Badezimmer. Leider ist es sehr unübersichtlich geregelt, welche Griffe die Krankenkasse übernimmt und was nicht. Grund genug für eine Recherche und einen aktualisierten und ergänzten Beitrag zum Thema.

Die Pflegekasse kann im Rahmen der wohnumfeldverbessernden Maßnahmen fest montierbare Stützgriffe für das barrierefreie Bad und WC oder das Waschbecken finanzieren. Gleiches gilt für Haltegriffe in der Dusche. Voraussetzung ist die Einstufung in eine Pflegestufe. Die Krankenkasse kommt dagegen als Kostenträger in Betracht, wenn es um mobile Griffe oder Stützklappgriffe für das WC oder das Waschbecken geht.Weiter lesen … Stützklappgriffe für behindertengerechtes Bad von der Krankenkasse