Das Foto zeigt den Strand der hinteren Lindauer Insel auf der Gartenschau.

Ausflugstipp: Landesgartenschau Lindau

Weil ich aus privaten Gründen oft in Lindau bin habe ich mir die Lindauer Gartenschau mit einem Blick auf die Barrierefreiheit angesehen. Die bayerische Landesgartenschau in Lindau wurde am 21. Mai 2021 eröffnet und ist definitiv eine Empfehlung für einen barrierefreien Ausflugstag. Bis auf wenige Bereiche ist die Gartenschau ohne Steigungen ebenerdig begehbar und befahrbar. Das Gelände empfand ich für eine Gartenschau als relativ überschaubar, was aber kein Nachteil sein muss.
Die Gartenschau endet am 26. September 2021.

Zugänge: Nord und Süd

Lageplan Landesgartenschau Lindau

Der Zugang zum Gelände war zu Beginn der Gartenschau nur mit vollständiger Coronaimpfung oder negativem Testergebnis gestattet. Aktuell (2. Juni) besteht keine Testpflicht mehr. Der Eingang Nord zur Gartenschau befindet sich auf der hinteren Insel und ist sehr gut mit dem Auto erreichbar. Parkplätze stehen dort jedoch nur begrenzt zur Verfügung. An diesem Eingang befindet sich auch ein Container für den Corona-Schnelltest. Der Schnelltest kann hier übrigens auch ganz barrierefrei analog ohne Mobiltelefon oder Mailadresse erfolgen. Weil der Akku meines Smartphones leer war, konnte ich mich auch ohne digitale Technik dort innerhalb von 15 Minuten testen lassen. Allerdings befinden sich vor dem Eingangsbereich keinerlei Wartebereich mit Sitzmöglichkeiten. Wer also auf draußen seinen Test warten muss ist auf eine eigene Sitzgelegenheit angewiesen.


Anzeige

Der Eingang Süd befindet sich nur wenige hundert Meter vom Bahnhof entfernt. Dort befindet sich ein Gastronomiebereich mit Toiletten.

Barrierefreiheit

Das Foto zeigt einen Teil des Geländes und im Hintergrund das Hauptgebäude der alten Kaserne.
Flaches Gelände, Blick auf die alte Kaserne.

Fast das gesamte Gelände mit den Schaubeeten, den Pavillons und der Gastronomie ist flach und ebenerdig. Die einzigen Ausnahme davon bilden die für Lindau typischen Bastionen, die Schanzen. Für die Gartenschau wurde eigens die Karlsbastion mit einer barrierefreien Rampe erschlossen.

Das Foto zeigt den Strand der hinteren Lindauer Insel auf der Gartenschau.
Die Uferstufen.

Der direkte Zugang zum See (Uferstufen) ist für Rollstuhlfahrer leider nicht möglich. Auch der Zugang zu einer weiteren Schanze und zur Aussichtsplattform auf dem Kiosk ist nur über Treppen möglich.

Auf der Internetseite der Gartenschau wird die Ausleihe von Rollstühlen, Elektromobilen und Bollerwagen gegen Reservierung angeboten.

ARH_Elektromobil_Banner-336x280-Fragebogen
Anzeige

Auf der Gartenschau wird die App BFW SmartInfo eingesetzt. So können über QR-Codes Audiotexte mit zusätzlichen Beschreibungen vorgelesen werden. Die App wurde vom Berufsförderungswerk Würzburg für Menschen mit Sehbehinderung entwickelt, und kann auch gut als Audioguide verwendet werden.

Das Foto zeigt historische Milcheimer von einem Verkaufstand..Das Foto zeigt den Bauwagen am Scaterpark.Schaubeet mit Holz und Baumstamm.

Toiletten und Parkplätze

Barrierefreie Toiletten sind selbstverständlich vorhanden, aber leider gibt es nur jeweils eine Rollstuhlkabine in jeder der insgesamt vier Toilettenanlagen. Für eine größere Gruppe Rollstuhlfahrer reicht das nicht aus. Alle Toiletten befinden sich innerhalb des Gartenschaugeländes. Wer nach einer längeren Anreise gleich auf die Toilette möchte und draußen warten muss, hat ein Problem.

Auch Behindertenparkplätze stehen am Eingang Nord in begrenzter Anzahl zur Verfügung.

Mehr Infos: https://www.lindau2021.de/barrierefreie-gartenschau/

Ähnliche Beiträge:

Über Jochen Radau

Seit 2004 arbeite ich als Sozialpädagoge in einer Beratungsstelle für MS-Betroffene und Angehörige in Würzburg. Auf handicap-bazar findet sich Wissen aus praktischer Erfahrung und aus Fortbildungen zu den Themen Schwerbehinderung, Pflegeversicherung, barrierefreies Umbauen, Hilfsmittel und finanziellen Fragen.Die Beiträge auf handicap-bazar haben einen Schwerpunkt bei Finanzierungsfragen zum barrierefreien Umbau. Auch die Bereiche Mobilität und Hilfsmittel stehen hier im Mittelpunkt. Einen weiteren Schwerpunkt auf handicap-bazar bildet der kostenlose Marktplatz für Hilfsmittel und angepasste Autos.